Tatami-japanische Teppiche für eine besondere Atmosphäre

Tatami ist ein klassischer japanischer Fußbodenbelag aus Reisstroh. Die einzelnen Tatamigrößen gelten in Japan sogar als Standardflächenmaß. Je nach Region bezeichnet eine Tatami-Maßeinheit ca. 1,64 m² Fläche oder mehr. Die Zimmergrößen in Japan werden in Tatamimaßen angegeben. Tatamis sind relativ weich und dürfen nicht mit Schuhen betreten werden.

Sie finden nicht nur im Wohnbereich, sondern besonders auch im Kampfsport Anwendung. Ein Tatami ist im Original 4,5 cm dick, er besteht aus einem getrockneten und fest gepressten Reisstrohkern und einer darauf liegenden Binsenmatte aus Igusagras. Diese beiden Schichten werden mit meist schwarzen Baumwollbändern zusammengenäht.

Japaner schätzen besonders ihre alten abgenutzten Tatamis, die eine gelb-bräunliche Färbung haben im Gegensatz zu den neuen Matten in grüner Farbe. Alte Tatamis zeugen von viel Leben und Ereignissen.

Die Tatamis werden in den japanischen Wohnhäusern in verschiedenen Größen aneinandergelegt, so findet jedes Raummaß den passenden Belag. Da Tatamis sich beim Darübergehen so weich und angenehm anfühlen, hat die weltbekannte deutsche Schuhmarke Birkenstock eine spezielle Produktserie mit dem Namen Tatami entwickelt. Die Sohlen der Schuhe dieser Marke bestehen aus demselben Material wie die Fußbodenbeläge.

Tatamis verfügen über eine sehr guten Wärme- und Schalldämmung. Im Vergleich zu Teppichen sind sie nämlich relativ dick und schwer. In Europa werden sie immer mehr in Behandlungsräumen und Meditationsbereichen eingesetzt. Aufgrund ihrer harmonischen Farbgebung und dem insgesamt ästhetischen Erscheinungsbild entscheiden sich auch immer mehr Europäer für Tatamis als Bodenbelag.

Fernöstliche Entspannungstechniken und die Akzeptanz ihrer Religionen und Weltanschauungen bringen auch den verstandesorientierten westlichen Menschen dazu, sich dem besonderen Zauber japanischer Garten- und Einrichtungskunst zu öffnen. Fengshui, die Kunst, die Einrichtung auf die Energieflüsse der Umgebung abzustimmen, spielt hierbei auch eine große Rolle. Damit wäre auch zu erklären, warum Räume, die mit Tatamis ausgelegt sind, so eine beruhigende Atmosphäre ausstrahlen.

Wer erstmal klein anfangen will, kann seine Yoga-Übungen auch auf einer Tatami-Matte ausführen.

Solche Artikel rund um die Themen Mode, Beauty, Schmuck und Interieur finden Sie ab jetzt in unseren neuen Blog über Marken und Produkte „Was das Leben und uns schöner macht.“

3 Gedanken zu „Tatami-japanische Teppiche für eine besondere Atmosphäre

  1. Pingback: Inhaltsverzeichnis « Inhaltsverzeichnis « Papillon-Texte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ oneundthirty = forty