Italien und die Mode

Armani, Gucci*,  Ferragamo, Versace, Fendi. Etliche High-Class-Labels der internationalen Modeszene tragen italienische Namen.

Der italienische Stil hat die Mode-Welt seit den 60er Jahren im Sturm erobert. Aber was unterscheidet italienische Mode von deutscher, französischer, amerikanischer oder skandinavischer? Ganz einfach. Es ist die italienische Leichtigkeit, die sich wundersam auch in den edelsten Kreationen niederschlägt.

Italienische Mode schafft eine Verbindung zwischen Eleganz und urbaner Lässigkeit. Ein Stil, der sich immer und überall tragen lässt. Ob beim Stadtbummel, im Büro, beim Ausgehen oder bei Freizeitaktivitäten.

Italienische Designer jonglieren gekonnt mit den Elementen des klassischen Business-Styles und den  provokanten Details moderner Street-Wear. So wirkt die italienische Eleganz niemals steif oder gar spießig, sondern ist stets mit einem Hauch von ungezwungener Coolness umgeben. Wer kann da schon widerstehen? Wer möchte nicht gleichermaßen seriös und lässig erscheinen. Mit italienischer Mode tatsächlich kein Ding der Unmöglichkeit.

Wer es sich einfach nicht vorstellen kann, was italienische Mode-Labels so anderes leisten, schaue sich als Beispiel mal die Mode von Motivi an. Mode, die im mittleren Preissegment liegt und trotzdem ausgefallene Schnitte, neuartige Silhouetten, raffinierte Kontraste und geschmackvolle Stilbrüche bietet. Mode, die dem heutigen Bedürfnis nach individuellen Outfits voll entspricht. Die, je nach Laune verschiedene Persönlichkeiten ausdrückt, weil sie verspielt bleibt und Interpretations-Freiraum lässt. 

Das Bedürfnis nicht zu sehr aufzufallen, aber schon ein wenig, erfüllt Motivi voll und ganz. So ist man einfach nie overdressed und sieht so aus, als würde man in die Oper statt ins Büro gehen. Gleichzeitig könnte man diese Modelle auch in der Oper tragen und das ist der unschlagbare Pluspunkt, den italienische Mode bietet.

Anzeige
Schuhe direkt aus Italien

 

Italienische Designermode günstig kaufen

er die italienischen Designer einmal für sich entdeckt hat, kommt natürlich nicht mehr davon los. Diese Passion kann sich nicht jeder leisten. Kein Problem heutzutage, sollte man meinen, es gibt doch das Internet, das mit Online-Shops und Schnäppchenpreisen lockt. Doch bei italienischer Designerware sieht es noch etwas mau aus. Zwar hat jedes Label seine Homepage mit angeschlossenem Shop, oft muss man dann aber die Versandkosten aus Italien in Kauf nehmen. a

Wer im Internet neben Gucci, Prada, Armani und Konsorten auch noch unbekanntere interessante italienische Labels sucht, die er vielleicht aus dem letzten Urlaub kennt, greift ins Leere.

Die ausgefallene überall einsetzbare Modeware ist selbst im Internet nicht leicht zu bekommen. Gut, wenn es einen im Urlaub nach Italien zieht, denn hier wird einem das Marken-Shopping extrem leicht gemacht und obendrein mit Eis versüßt. Wo? In den zahlreichen Outlet-Villages, wie diesem in Brescia in der Lombardei.

Italien, das Land der Outlet-Villages

Diese kleinen Outlet-Citys sind gar hübsch anzusehen und haben es in sich. Disney-Land lässt grüßen, denn das hier sind Erlebnisparks für erwachsene Mode- und Markenfreunde.

Meist gibt es die begehrte Markenware für überzeugende 70 % günstiger. Das sind dann Vorsaisonwaren, Musterkollektionen, Einzelstücke und Überhangwaren aus den aktuellen Kollektionen. Dazu natürlich auch hin und wieder B-Ware mit kleinen Mängeln.

Im Zuge der wirtschaftlich schlechteren letzten zehn Jahre haben selbst die ganz großen Top-Designerlabels zu kämpfen und produzieren mehr, als sie an ihre reiche Kundschaft verkaufen können. Weil Mode dafür genäht wird, dass wir sie tragen, haben besagte High-Class-Labels aus der Not eine Tugend gemacht und das Okay zu Outlets ‚an allen Straßenecken‘ und in allen Centern gegeben.

So werden die teuren Stücke garantiert nicht verramscht, sondern an modebegeisterte Markenfreunde günstiger weitergegeben. Die Rechnung geht auf, denn die Outlets werden immer mehr und immer schöner.

Diese Outlet-Villages oder Fashion-Districts beherbergen manchmal an die 100 Outlet-Shops aller großer internationaler und italienischer Labels. Der Kunde hat die Qual der Wahl. Damit er nicht zu sehr gestresst ist und diese Mini-Städtchen bloß nicht erschöpft wieder verlässt, gibt es stylishe Restaurants und Bistros, die man all zu gerne aufsucht. Schließlich gibt es hier italienisches Essen, italienischen Espresso und italienisches Eis.

Im Urlaub günstig shoppen

Wer sich im Urlaub mehr als nur Sonnenbräune mit nachhause nehmen will, kann sich beispielsweise über lagerverkaufsmode.de informieren, wo es in seinem Urlaubsland überall Outlets und diese malerisch angelegten feinen Outlet-Villages gibt. Am besten wird es dann allerdings sein, man fliegt oder fährt mit leerem Koffer los..

Markenmode und Markenprodukte günstig online kaufen

Wer keine Zeit hat, der Markenmode und den Trends ständig hinterherzulaufen – und Online-Shops sind wahrlich nicht immer so übersichtlich und angenehm durchzuschauen wie die klassischen Kataloge – , der kann sich auch per Newsletter über Sonderverkäufe informieren lassen.

Hierfür gibt man bei lagerverkaufsmode seine Email-Adresse ein und hat nichts weiter zu befürchten, als Emails zu bekommen, die man getrost ignorieren kann, wenn einem nicht nach Shoppen ist. Wenn einem allerdings gerade nach Shoppen ist, ist diese Methode des Einkaufens recht angenehm.

Es gibt befristete Sonderverkäufe etlicher Marken und aller Rubriken. Auch Elektronisches, Spielzeug, Haushalt, Wellness-Produkte sind mit dabei. Diese kann man schnell durchschauen und muss dann innerhalb von 15 Minuten zuschlagen, sonst greift jemand anderes zu. Ein wenig Thrill ist also auch dabei.

Einziges Manko sind die längeren Lieferzeiten. Ansonsten gibt es hier keinerlei Nachteile oder Verpflichtungen. Praktischer Nebeneffekt übrigens: Man lernt lauter neue Marken und ausgefallene Produkte kennen und kann Freunde und Verwandte mit ungewöhnlichen Geschenken überraschen.

In diesem Sinne, auf nach Italien: Historisches bewundern, gut essen, Wein trinken, gediegen shoppen und vor allem die deutsche Strebsamkeit mit der italienischen Lebensfreude eintauschen.

 

Ganz gezielt online italienische Accessoires und Schuhe shoppen?

Bei Forzieri wird man fündig. Forzieri ist zurzeit der Premium-Onlineshop in Sachen italienische Mode-Accessoires und Luxusartikel. Man hat die Qual der Wahl aus 250 Marken, darunter das Who is who der internationalen Modeszene wie Versace, Armani, Fendi, Roberto Cavalli, Kenzo und und und. Es gibt aber auch weniger bekannte Anbieter, die sich auf Kunsthandwerk spezialisiert haben. Insgesamt warten 10.000 Artikel darauf durchstöbert zu werden. Im Sortiment sind Damen- und Herrenmode (nur Einzelteile), Schmuck, Uhren, Accessoires und auch ausgefallene Geschenkideen. In jedem Fall spart einem der Online-Store die Reise in die italienischen Mode-Metropolen, wenn der Urlaub noch weit entfernt ist.

Anzeige
VALENTINSTAG bei FORZIERI.COM

* Werbe-Link

Übrigens: Solche Artikel über Marken, Mode, Beauty, Interieur finden Sie ab jetzt in unseren neuen Blog über Marken und Produkte „Was das Leben und uns schöner macht.“

4 Kommentare zu Italien und die Mode

  1. ich liebe die italienische Mode, jedoch nur in Kombination mit der Mode anderer Teile der Welt 🙂

  2. ja so hat jeder was davon 🙂 (und das mit dem Follow button müsste jetzt eigentlich klappen hoffe ich ) 🙂

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Inhaltsverzeichnis « Inhaltsverzeichnis « Papillon-Texte

Schreibe einen Kommentar zu mensmusthave Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera