Archive

Zwei hilfreiche ‚Rücken-Bücher‘ für Bildschirmarbeiter

Liebe Leser,

dieses Thema geht uns alle an. Sitzen wir doch immer mehr unbeweglich und  gebannt vor dem Bildschirm und schaden damit langfristig unserer Gesundheit. Nicht nur, dass die heutigen  Berufe das stundenlange Sitzen am PC erfordern. Nein, wir hängen auch in der Freizeit noch das eine oder andere Stündchen am Bildschirm hinten dran.

Höchste Zeit Folgeschäden zu vermeiden oder bereits beginnenden Beschwerden entgegenzuwirken.

Mit diesen beiden kleinen Ratgebern ist jedem schnell geholfen. Die Autorin A. M. Válki-Wollrabe ist eine erfahrene Physiotherapeutin, die über 30 Jahre hin eine eigene Praxis führte und unsere großen und kleinen Zipperlein an Rücken, Schultern und Hals quasi aus dem Effeff kennt. Über so viele Jahre hinweg hat sie die Ursachen und immer gleichen Mechanismen, die zu Beschwerden und steifen Gelenken führen, genau kennen- vor allem ausmerzen gelernt! Wir sollten also auf sie hören!

Zwei Bücher zu diesem Thema bietet sie uns nun an. Wer noch mehr von ihrer Erfahrung profitieren will, der abonniere einfach ihren Blog „Ratgeber zur Gesundheit“.

Nun zum ersten Werk: „Ratgeber Entspanntes Büro – nie wieder Rückenschmerzen am PC“, A. M. Válki-Wollrabe

A. M. Válki-Wollrabe erklärt leicht verständlich und vor allem kurz wie wir unseren Arbeitsplatz mit PC  am besten einrichten um die häufigen Rückenprobleme, Hand- und Schultergelenkschmerzen zu vermeiden. Wenn wir alle Punkte berücksichtigen, können wir relativ einfach unseren Arbeitsplatz rückenideal einrichten. Die Autorin stellt die einzelnen Komponenten wie die Tastatur, Konzepthalter, Fußstützen, Handstützen und anderes kurz vor und erläutert ihre Problematik oder Funktion.

Der nächste Punkt ist die richtige Sitzhaltung beim Arbeiten. Denn was nützt der optimal ein- und ausgerichtete Arbeitsplatz, wenn wir aus Gewohnheit falsch sitzen? Hier helfen Fotos mit Pfeilen und Abstandsangaben weiter. Desweiteren werden moderne Hilfsmittel für rückenfreundliches Sitzen wie ein Ballkissen oder ein Sitzkeil vorgestellt und ihre richtige Anwendung erklärt. Alles kurz und knapp, damit wir diese Informationen schnell in unseren Alltag integrieren können.

Nun gibt es spezielle Rückenübungen. Dafür werden Hals, Kinn, Arme, Schultern, Brustwirbelssäule, unterer Rücken und Gesäß trainiert. Diese Übungen sind leicht, unaufwendig und in ein paar Minuten absolviert. Ziel ist, dass wir jeden Tag oder immer wieder schnell etwas für die Gesunderhaltung des Körpers tun können.

Zum Abschluss gibt es zusammenfassende Erklärungen über die Wirbelsäule, den Rücken und Bandscheibenprobleme.

Ein kleiner feiner Ratgeber, der uns schnell weiterhilft und bereits entstehende Rückenprobleme bekämpft.

Über den Verlag tredition bestellen (besser für die Autorin) oder über Amazon

Das zweite Werk „Das Schulter-Arm-Syndrom – leicht verständlich erklärt.“, A. M. Válki-Wollrabe

Der Ratgeber zum Schulter-Arm-Sydrom vermittelt anatomische Grundkenntnisse. Diese sind vonnöten, um das eigene Beschwerdebild zu verstehen und ihnen entgegenwirken zu können. Da Fachbücher meist kompliziert und unverständlich für den Laien geschrieben sind, bleiben Betroffene oft ratlos zurück. Vàlki-Wollrabes Ratgeber hilft Zusammenhänge zu verstehen. Dies ist vor allem deshalb wichtig, weil die schmerzende Stelle oft gar nicht die Ursache ist. Zu den Erklärungen kommen hilfreiche Tipps um bereits bestehende Beschwerden zu bekämpfen. Aus ihrer Praxiserfahrung weiß die Autorin, dass unwissende Patienten oft genau die falsche Methode wählen, um sich zu helfen. Entweder schonen sie sich dann, wenn sie sich bewegen sollten oder sie übertreiben es mit den Bewegungen.

Das Buch erklärt:

  • Was das Schulter-Arm-Syndrom ist
  • Welche Ursachen es dafür gibt
  • Welche Symptome es hat
  • Welche Übungen dagegen helfen

Zusätzlich kann man mithilfe kleiner Tests prüfen, ob man schon selbst betroffen ist. Zum Schluss gibt es allgemeine Dehnungs- und Kräftigungsübungen für die Schulter, Halswirbelsäule und weitere Übungen für die Wirbelsäule.

Einen wichtigen und bedeutenden Teil nehmen die leicht verständlichen Erklärungen von Fachbegriffen wie Rotatorenmanschette oder Faszien ein.

Über den Verlag tredition bestellen oder über Amazon

Beide Bücher sind kurz und knapp gehalten. Es sind keine Übungsbücher, der Fokus liegt nicht auf zahlreichen Übungen, sondern es gibt wenige aber effektive Übungen. Insgesamt richten sich die Bücher an medizinische Laien, die ihre Beschwerden besser verstehen und ihnen dadurch besser begegnen lernen sollen.

Über die Autorin A.M. Vàlki-Wollrabe

Frau Vàlki-Wollrabe hat in ihrer 30-jährigen Tätigkeit als Physiotherapeutin zahlreiche Patienten mit Beschwerden und Schädigungen an Gelenken, Bandscheiben, Muskeln, Sehnen oder Knorpeln behandelt. Diese Patienten hätten gesund bleiben können, mit mehr Wissen und präventivem Training.  Schuld waren und sind die ewig einseitigen Belastungen am Schreibtisch oder bei der körperlichen Tätigkeit. Besonders häufig war das Schultergelenk betroffen. Deshalb ist der zweite Ratgeber dem Schulter-Arm-Syndrom gewidmet. Die Autorin ist davon überzeugt, dass mit dem nötigen Grundwissen über das Zusammenspiel von Wirbelsäule, Gelenken, Muskeln und Sehnen und dem entsprechenden Training Beweglichkeit und Beschwerdefreiheit bis ins hohe Alter garantiert werden können.